Brüsselfahrt 2015

Maison de Roi

Am Sonntag den 8. März fuhren der Französisch-Kurs des zehnten Jahrgangs und zwei Schülerinnen des elften Jahrgangs nach Brüssel.

Als wir dort ankamen gingen wir zu allererst ins Hostel. Anschließend machten wir eine Sightseeingtour bei der wir unsere vorbereiteten Referate über die verschiedenen Sehenswürdigkeiten hielten.
Am nächsten Tag besuchten wir zum ersten Mal die Schule namens „Athenee Royal Victor Horta“.
Nachmittags fuhren wir mit der Straßenbahn zum Atomium, welches wir von innen besichtigten und die schöne Aussicht genossen. Die darauffolgenden Tage besuchten wir vormittags die Schule und danach hatten wir Freizeit.
Die meisten von uns gingen in die Stadt, in der es viele alte Galerien, Pâtisserien und Restaurants, in denen man belgische Spezialitäten, wie beispielsweise „les gaufres“ (belgische Waffeln) und „les frites“ (Pommes) essen kann, gibt.
Der letzte Abend war besonders schön, da wir gemeinsam eine Crêperie besuchten. Am Donnerstag fuhren wir mit dem ICE wieder nach Hannover. Insgesamt war es eine schöne Zeit mit vielen neuen Eindrücken und Erlebnissen und wir sind froh dabei gewesen zu sein.