Die Sprache der Politik.

Melanie List

Klartext statt Kauderwelsch. Was bedeutet eigentlich … 

Fragt ihr euch auch manchmal, was all diese politischen Begrifflichkeiten eigentlich bedeuten? Da wird man ja ganz stumm, wenn manch einer damit wie selbstverständlich verbal jongliert.

Wir erklären euch die wichtigsten Einrichtungen unserer Demokratie – einfach und eingänglich. 

DEMOKRATIE

Das Wort Demokratie kommt aus der griechischen Sprache. Es bedeutet „Herrschaft des Volkes“. Das Volk sind alle Bürger und Bürgerinnen. In einer Demokratie entscheidet das Volk durch Wahlen und Abstimmungen.

PARLAMENT

Das Wort Parlament bedeutet Aussprache. In einem Parlament kommen Vertreter und Vertreterinnen des Volkes zusammen. Sie sagen ihre Meinung zu wichtigen Fragen und treffen Entscheidungen für das ganze Volk. Der Bundestag ist ein Parlament.

BUNDESREGIERUNG

Die Bundesregierung besteht aus Bundeskanzler oder Bundeskanzlerin und den Bundesministern. Die Bundesregierung setzt die Entscheidungen des Bundestages um und macht ihm Vorschläge für Gesetze.

BUNDESTAG 

Der Deutsche Bundestag ist das Parlament der Bundesrepublik Deutschland. Seine Abgeordneten werden auf jeweils vier Jahre vom Volk als dessen Repräsentanten (das bedeutet Vertreter) in der Bundestagswahl bestimmt.

Das sind die Hauptaufgaben des Bundestages:

  • Wahl des Bundeskanzlers/der Bundeskanzlerin
  • Gesetzgebung
  • Kontrolle der Bundesregierung

VOLKSVERTRETER IM BUNDESTAG

In unserer deutschen Demokratie bestimmen die Deutschen über sich selbst.

Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus

lautete dann auch der Artikel 20 im Grundgesetz. Natürlich können nicht alle 80 Millionen Menschen in Deutschland sämtliche politischen Entscheidungen selber treffen. Dafür wählt das Volk alle vier Jahre die 598 Vertreter (Repräsentanten). Diese gewählten Vertreter kommen im Deutschen Bundestag in Berlin zusammen.

Die Repräsentanten des Volkes erfüllen vier Hauptaufgaben im Bundestag:

  1. Sie wählen den Regierungschef. 
  2. Sie beraten und beschließen neue Gesetze, nach denen alle Bürgerinnen und Bürger sich zu richten haben. 
  3. Sie kontrollieren die Arbeit der Regierung. Dazu lassen sie sich mündlich und schriftlich Anfragen von der Regierung beantworten. Sie teilen der Regierung jährlich das Geld zu, das diese zum Regieren braucht. Vorher lassen sie sich natürlich genau erklären, wofür das im Einzelnen ausgegeben werden soll.
  4. Die Repräsentanten diskutieren permanent mit allen im Bundestag und bringen die aktuellen politischen Probleme zur Sprache.